emblem_fvp1

               

03.10.21

Raubfischangeln

   

   

23.10.21

zusätzlicher Arbeitseinsatz

am Teich Diethe

Besucher

Heute 109

Gestern 133

Woche 675

Monat 3261

Insgesamt 153476

Das kleine Städtchen Petershagen liegt am Anfang der norddeutschen Tiefebene, gleich nördlich des Weserberglandes. Die vorbeifließende Weser bestimmte über Jahrhunderte das Leben im Ort. Im Jahr 1951 schlossen sich 18 angelbegeisterte Petershäger zusammen und gründeten am 23.06.1951 den Fischerei-Sportverein "Amtsbezirk" Petershagen e. V.  (Orginalbericht vom 26.06.1951).

 

In den ersten Jahren stand nur die Weser auf einer Länge von 17 km zur Verfügung.

  

Mit der Zunahme der Mitgliederzahlen, stieg auch das Angebot an Angelgewässern.

 

Zur Zeit hat der Verein ca. 500 Mitglieder.

  

Durch den Zusammenschluss der Angelvereine im Kreis Minden-Lübbecke zur "Mindener Interessengemeinschaft der Sportfischervereine e.V." kann die Weser auf einer Länge von 68 km beidseitig beangelt werden.

  

Des Weiteren stehen den Mitgliedern drei Angelteiche zur Verfügung. Zwei Teiche (Lahde und Diethe) befinden sich im Eigentum des Vereins. Ein Teich (Strahle) ist angepachtet.

   

Durch die Mitgliedschaft im Landesfischereiverband Westfalen und Lippe e. V. (www.lfv-westfalen.de) können in unmittelbarer Nähe zwei weitere Teiche beangelt werden.